Unter dem Motto „Auf dem Weg zum Frieden“ fand dieses Jahr die Friedenslicht-Aktion statt. Seit 1986 tragen Pfadfinder aus aller Welt ein in Bethlehem entzündetes Licht in die Heimat der Menschen überall. Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien. Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent und verbreiten so ein Symbol der Hoffnung, welches Menschen daran erinnern soll, dass Frieden auch im Kleinen anfängt; etwa in der Familie oder der eigenen Heimat.
Auch von unserem Stamm fuhr eine Delegation nach Osnabrück und holte das Licht von dort ab, um es bei einem eigenem Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Steyerberg den Menschen mit nach Hause zu geben. Danach gab es für alle Beteiligten und alle Besucher vor der Kirche noch ein gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer mit heißem Tee und verschiedenen Leckereien.